Mittwoch, 9. Januar 2013

Einfacher Lauchwok mit Möhren

Der Lauch muss weg! Auch wenn ich ihn nicht so gerne mag, er muss gegessen werden! ;) 
Hier für kommt mein aller aller "Lieblingsküchengerät" ins Spiel: der WOK! Ich kann nur jedem empfehlen, der noch keinen hat, sich einen anzuschaffen. Im Wok bekommen Currys, Gemüsepfannen usw. einen noch besseren Geschmack und nur sehr selten brennt etwas an. Ein guter Wok ist zwar schwer und nicht so günstig, aber die "Investition" zahlt sich aus und der Wok ist langlebig.
In meinem Fall war dies ein Resteverwertungs-Wok, schnell und einfach.
Ihr könnt die Gemüsearten auch variieren, Kichererbsen schmecken beispielsweise sehr gut dazu.


2 El Öl
2 große Stangen Lauch
5 Möhren 
1/2 Knolle Sellerie (optional)
200 ml Gemüsebrühe
1 El Limettensaft
1 walnussgroßes Stück Ingwer
150 ml Sojasahne
1/2 Bund frischer Koriander (hatte ich leider nicht, daher: 1 El getrocknetes Koriander-Kraut)
1 Tl Chilipulver 
Salz
Pfeffer

Basmatireis

2 El Cashewkerne

Lauch waschen und in Ringe schneiden. Möhren ebenfalls waschen und in dünne Streifen schneiden. Sellerie schälen und in würfeln.
Öl im Wok erhitzen, Möhren und Sellerie darin kurz anbraten und anschließend mit Gemüsebrühe ablöschen. Herd ein wenig runter schalten, Deckel drauf und das Gemüse  ca. 7-10 min köcheln lassen. Anschließend Lauch hinzugeben und falls nötig, noch etwas Wasser nach gießen. Das ganze köcheln lassen, bis alles gar ist, ab und zu umrühren! 
Währenddessen könnt ihr den Reis aufsetzen.
Sojasahne, Limettensaft und den geriebenen oder sehr fein gewürfelten Ingwer zum Gemüse geben. Die meisten Sojasahnen vertragen es nicht, zu stark erhitzt zu werden. Dann flocken sie, also aufpassen :) Wenn der die Soße zu dickflüssig ist, könnt ihr  sie mit etwas Wasser verdünnen.
Verwendet ihr frischen Koriander, diesen hacken und zum Gemüse geben (alternativ: getrocknetes Kraut hinzugeben). Nun mit Chilipulver, Salz und Pfeffer abschmecken. 
Eine Pfanne ohne Fett erhitzen und die Cashewkerne darin bei niedriger Hitze rösten. (Aufpassen, brennen leicht an!)
Reis und Wok-Gemüse auf Tellern anrichten und mit den gerösteten Cashewkernen bestreuen. 
Guten Appetit! :)

Kommentare:

  1. Das erinnert mich daran, dass ich mir auch noch einen Wok besorgen muss/kann :)
    Wenn ich das hier alles so sehe, muss ich mich unbedingt mal wieder von dir bekochen lassen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. UNBEDINGT! ich kann gar nicht so viel essen wie ich am liebsten kochen/backen würde!! ;)

      Löschen