Dienstag, 22. Januar 2013

Möhrencurry mit Cranberries und Kichererbsen

Mh, Currys! Es gibt kaum etwas besseres! Sie gehen schnell, machen glücklich und satt und sind gesund. Außerdem braucht man eigentlich kein Rezept und kann sie beliebig variieren! Einfach alles rein, was weg muss! Eine super Gemüse-Verwertung! Abgerundet werden sie bei mir mit Gewürzen, Trockenfrüchten, Nüssen oder Tofu. Außerdem mache ich Currys immer im Wok ;) Probiert's einfach aus- kann gar nicht schief gehen!
Es gibt verschiedene Arten von Currys; Thai-, indische, malaysische und japanische Currys.
Dazu gibt's bei mir meistens Basmatireis, Hirse, Quinoa oder einfach leckeres Naan-Brot.




ihr braucht (für 4Personen):
2 El Öl
3 El getrocknete Cranberries
1 große Zwiebel
1 walnussgroßes Stück Ingwer
600g Möhren
1 gelbe und 1 rote Paprika 
1 Glas Kichererbsen (240g)
2 Äpfel 
1 El Zitronensaft
2 Tl Puderzucker
1 Tl Currypulver
100 ml Orangensaft
150-200 ml Gemüsebrühe
Salz 
Pfeffer
6-8 El Natursojajoghurt
Schwarzer oder heller Sesam

Basmatireis

*Die Cranberries mit warmen Wasser überbrühen. 
*Die Zwiebel würfeln und den Ingwer ebenfalls sehr fein würfeln oder reiben. 
*Die Möhren in ca. 0,5 cm breite und 6 cm lange Streifen, Paprika in etwas dickere Streifen schneiden.
*Nun könntet ihr den Basmatireis aufsetzten, keine Sorge, der bleibt lange warm!
*Das Öl in einem großen Topf oder im Wok erhitzen, Zwiebeln und Ingwer darin ca 3 min anschwitzen. Die Möhren dazugeben und mit Puderzucker und Currypulver bestäuben. Unter gelegentlichem rühren ca 3-5 min karamellisieren lassen.
*Cranberries abgießen und mit Paprika, Orangensaft und Gemüsebrühe zu den Möhren geben und bei mittlerer Hitze ca. 15 min im halb offenen Topf köcheln lassen.
Kichererbsen abtropfen und Äpfel in ca. 0,5 cm dicke Streifen schneiden. Beides zugeben und weitere 5 min garen.
Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
*Das Curry mit dem Reis auf einen Teller geben, mit Joghurt beträufeln und den Sesam darüber streuen.
Dazu passt rote Currypaste (z.B. von Sanchon).


Guten Appetit! :)

Kommentare:

  1. DAS klingt gut. Wie viele Portionen ergibt das in etwa?

    AntwortenLöschen
  2. Das Curry reicht mit Reis oder anderer Beilage ungefähr für 4 Personen. Oder für 3 mit sehr viel Hunger ;)

    AntwortenLöschen