Samstag, 20. April 2013

Cheesecake with lime and raspberries

Endlich, endlich! Ich habe mein Pie-Backbuch bekommen. 
Und ich weiß jetzt schon, dass ich dieses Buch lieben werde. Aach, ihr müsst einfach den Pie backen und ihr wisst, was ich meine.
Leckere Creme mit Zitrone und oben drauf eine Himbeerschicht. Erfrischend, auch wenn's draußen warm ist :)
Endlich habe ich die Zeit gefunden, dieses Rezept zu posten, es ist schon einige Zeit her, dass ich den Pie gebacken habe aber er ist mir immer noch gut in Erinnerung..


Für die "Kruste":
1 3/4 Cups zerbröselte Graham Crackers --bspw nach diesem Rezept
ich habe nur die Hälfte genommen und Zwieback dazugemacht. 
3 El Zucker
6 El geschmolzene Margarine 
1-2 El Pflanzenmilch

*Die Cracker zerbröselt ihr am besten, wenn ihr sie in einen Gefrierbeutel füllt und kräftig mit einem Nudelholz bearbeitet. Lasst die Küche aber noch ganz ;) *Ofen auf 190°C vorheizen und die Pie-Form (Durchmesser ca. 23 cm) mit Backpapier auskleiden oder ausfetten.
*Crackerbrösel mit Zucker in einer Schüssel mischen. Nach und nach die Margarine zugeben und mit einem Löffel verrühren. Nun die Pflanzenmilch dazu. Der Teig ist kein richtiger Teig sondern eher eine Krümmel-Masse. Diese Masse auf dem Boden der Form verteilen und festdrücken. 
*10 min im Ofen backen und anschließend auf einem Küchengitter auskühlen lassen. Ofen weiterhin eingeschaltet lassen :)


für die Füllung:
1/2 Cup eingeweichte Cashewkerne (2-8 h in Wasser)
1/2 Cup zerdrückte Banane (ca. 2-3 Bananen)
400g Seidentofu
2/3 Cup + 1 El Zucker
2 El Kokosnussöl
4 Tl Speisestärke
4 Tl Zitronen- oder Limonensaft
Schale von einer abgeriebenen Zitrone oder Limone
1 Tl Vanille oder 2 Tl Vanilleextrakt
1/4 Tl Bittermandelöl
1/4 Tl Salz

*Cashews abtropfen lassen.
*Cashews, Banane, Tofu, Zucker, Speisestärke, Kokosnussöl, Zitronensaft und -schale, Salz, Vanille und Bittermandelöl mit Hilfe eines Mixers zerkleinern, bis kaum noch Klümpchen vorhanden sind. 
*Masse über der Kruste verteilen. Die Form ein paar mal auf die Arbeitsfläche klopfen, damit eine Luft in der Masse bleibt.
*45-50 min backen, bis die Oberfläche gebräunt ist. 15 min auf einem Gitter auskühlen lassen. Währenddessen könnt ihr die Himbeerschicht zubereiten.

für die Himbeerschicht:
300 g aufgetaute Tk-Himbeeren
3 El Zucker
1/2 Tl Agar-Agar
1/2 Tl Speisestärke
1/2 Tl Zitronensaft

*In einem kleinen Topf die Himbeeren mit Zucker Agar-Agar, Speisestärke und Zitronensaft verrühren und bei mittlerer Hitze ca. 4-6 min zum Kochen bringen. Dabei werden die Himbeeren zu einer Masse, die sich super auf dem Kuchen verteilen lässt. Nicht zu voreilig noch Wasser dazu geben, das ist nicht nötig!
*Masse von der Mitte aus auf dem Kuchen verteilen. 10 min auskühlen lassen und anschließend in den Kühlschrank stellen.
*Mindestens für 3 Stunden im Kühlschrank ruhen lassen. Am besten sogar über Nacht. 
*Mit einem angefeuchteten Messer den Kuchen aus der Form lösen und servieren. 
Ihr werdet dahin schmelzen! ;)

Kommentare:

  1. Der Anblick allein hat genügt, ich bin verliebt! Der klingt ja unsagbar lecker, ich will den sofort machen *mal schnell Zutaten checken* - Mist ich hab nur 1 Banane da :/

    Na dann abspeichern und ein anderes Mal probieren.
    Danke für das Rezept!

    LG Angie

    AntwortenLöschen
  2. Ich kann Salka nur zustimmen, ein Kuchen zum Träumen. Vor allem dieses supertolle Rot...*schlemm*

    AntwortenLöschen